Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rapid Wien kämpft bei KAA Gent um den Einzug in CL-Play-Off

Rapid Wien ist in der CL gegen KAA Gent gefordert.
Rapid Wien ist in der CL gegen KAA Gent gefordert. ©APA/AFP/Belga/JASPER JACOBS
Rapid Wien kämpft am Dienstagabend in der Champions League-Qualifikation gegen KAA Gent um den Einzug ins Play-Off.

"Sie sind leichter Favorit, weil sie bessere Möglichkeiten als wir haben. Wir wollen dort aber alles daran setzen, um in die nächste Runde zu kommen und dafür brauchen wir einen guten Tag", sagte Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer. Auch der zuletzt beim Heim-4:1 gegen die Admira zum Ligastart überzeugende Offensivspieler Thomas Murg sah das ähnlich. "Wir werden Außenseiter sein, aber ich denke, wenn wir eine Leistung bringen wie gegen Admira, wenn wir so ruhig bleiben und wenn wir defensiv so gut arbeiten, dann gibt es auf jeden Fall gute Chancen, dass wir auch weiterkommen können."

Rapid Wien bei KAA Gent in der CL-Qualifikation gefordert

Rapids Saisonstart ist mit dem siegreichen Auftakt in der CL-Quali (1:0 bei Lok Zagreb), dem ÖFB-Cup (5:0 gegen St. Johann) und eben der Liga vollauf gelungen. Bei Gent hingegen herrscht Chaos. Nach fünf Runden hat man nach einem Sieg und gleich vier Niederlagen erst drei Punkte auf dem Konto. Statt ganz vorne um den Titel zu kämpfen, befindet man sich derzeit als Drittvorletzter in einer ganz anderen Tabellenregion.

Im Vergleich zum Duell mit den Südstädtern erwartete Kühbauer eine "weitaus schwierigere" Partie. "Das wird ein komplett anderes Spiel, sie sind schon eine Nummer besser als die Admira", ist sich der Burgenländer bewusst. In der Bundesliga verglich er den kommenden Gegner am ehesten mit dem LASK. "Sie haben eine robuste, physische Mannschaft, die gute Spieler in den Reihen hat. Da muss jeder Spieler von Anfang an da sein und voll in die Zweikämpfe gehen", forderte der Rapid-Coach.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Rapid Wien kämpft bei KAA Gent um den Einzug in CL-Play-Off
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen