Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rapid Wien gewinnt 4:3 gegen Admira: Die Stimmen zum Spiel

Rapid Wien erzielte gegen die Admira ein 4:3.
Rapid Wien erzielte gegen die Admira ein 4:3. ©APA/Georg Hochmuth
Rapid konnte gestern ein 4:3 gegen Admira erzielen. Hier sind die Stimmen zum Spiel.

Reiner Geyer (Admira-Trainer): “In der ersten Hälfte waren wir nicht so glücklich mit dem Spiel, da war Rapid besser. In diesen Minuten (der Gegentreffer) waren wir nicht in der Lage, entsprechend zu verteidigen. In der zweiten Hälfte haben die Spieler großen Charakter bewiesen, das 3:3 geschafft, es war sogar das 4:3 möglich. Das Ergebnis können wir nicht ändern, aber mit der Art und Weise können wir zufrieden sein. Wir waren schon sechs Punkte vorne, drei Punkte hinten – wir müssen an den Dingen arbeiten, wie wir auftreten und weniger auf die Tabelle schauen.”

Dietmar Kühbauer (Rapid-Trainer): “Natürlich bin ich sehr froh über die drei Punkte. In der Pause hätte nach unserem unglaublich guten Spiel niemand gedacht, dass noch etwas passieren könnte. Die Admira hat dann zugeschlagen, es war schließlich ein hart errungener Sieg, den wir uns trotzdem verdient haben. Ich wäre froh gewesen, wenn wir es uns leichter gemacht hätten. Wenn wir heute den Sieg hergeschenkt hätten, wäre ich schon sehr sauer gewesen.”

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Rapid Wien gewinnt 4:3 gegen Admira: Die Stimmen zum Spiel
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen