Rapid Wien gegen WAC: Die Stimmen zum Spiel

Rapid-Trainer Didi Kühbauer darf im Cup aufatmen.
Rapid-Trainer Didi Kühbauer darf im Cup aufatmen. ©APA/GERT EGGENBERGER
Nach dem wichtigen Sieg für Rapid im ÖFB-Cup gegen den WAC kann Neo-Trainer Didi Kühbauer etwas aufatmen.

Der Sieg war nicht alltäglich, so Kühbauer nach dem Spiel zu den Journalisten. Besonders nach den Tiefen der letzten Bundesliga-Spieltage und im Europacup konnten die Grün-Weißen den Sieg gut gebrauchen.

Für WAC zu wenig

Christian Ilzer (WAC-Trainer): “Um ein Cupspiel gegen so einen starken Gegner zu gewinnen war das einfach zu wenig. Wir haben von Beginn an viel vermissen lassen und waren in den Zweikämpfen nicht so präsent wie wir uns das vorgestellt haben.”

Rapid feiert nicht alltäglichen Sieg

Dietmar Kühbauer (Rapid-Trainer): “Wir haben sehr wenig zugelassen, zum richtigen Zeitpunkt die Tore geschossen und einen hochverdienten Sieg gefeiert. Beim WAC 3:0 zu gewinnen, ist nicht alltäglich.”

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Rapid Wien gegen WAC: Die Stimmen zum Spiel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen