Rapid Wien: Dominik Starkl muss nach Innenbandeinriss im Knie pausieren

Dominik Starkl muss mehrere Wochen pausieren.
Dominik Starkl muss mehrere Wochen pausieren. ©APA (Symbolbild)
SK Rapid Wien muss mehrere Wochen auf Stürmer Dominik Starkl verzichten. Dieser zog sich bei einem Testspiel der U21-Mannschaft einen Innenbandeinriss im Knie zu.

Der 20-Jährige zog sich wie jetzt bekannt wurde am Donnerstag beim 2:2-Testspiel-Remis des ÖFB-U21-Teams gegen Serbien in Melk einen Innenbandeinriss im rechten Knie zu. Der Angreifer, der deshalb auch beim 1:0-Sieg am Dienstag in Tschechien fehlte, muss zur Ruhigstellung vorerst eine Schiene tragen.

Vizemeister Rapid hat sein Testspiel-Highlight mit der Partie gegen Celtic Glasgow am 6. Juli. Der Vizemeister will bis dahin noch den einen oder anderen Zugang vermelden. Die Abgänge der Stammkräfte Guido Burgstaller (Cardiff City), Christopher Trimmel (Union Berlin) und Sabitzer wurden bisher kaum kompensiert. Talent Philipp Schobesberger von Regionalligist Pasching stößt ebenso zur Mannschaft wie der von Wr. Neustadt geholte Stefan Stangl.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Rapid Wien: Dominik Starkl muss nach Innenbandeinriss im Knie pausieren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen