Rapid kämpft ohne Hoffer um EL-Quali-Aufstieg

Pacult muss ohne Hoffer auskommen
Pacult muss ohne Hoffer auskommen ©APA (Archiv)
Österreichs Fußball-Rekordmeister Rapid kämpft am Donnerstag (19.15 Uhr) im Spiel eins nach dem Abgang von Erwin Hoffer um eine gute Ausgangsposition für den Aufstieg in die vierte und letzte Qualifikationsrunde für die Europa League. Trainer Peter Pacult wünscht sich im Drittrunden-Hinspiel im Hanappi-Stadion gegen den zypriotischen Europacup-Debütanten APOP Kinyras Peyias einen deutlichen Sieg.

Aufgrund von Dopingverstrickungen kam es beim zypriotischen Cupsieger in der Sommerpause zu einer großen Fluktuation von Kickern, außerdem beginnt die Meisterschaft auf der Mittelmeerinsel erst am 29. August, weswegen sich Pacults Informationen über den Gegner in Grenzen halten. “Wir wissen viel und gleichzeitig wenig. Wir wissen, dass APOP Cupsieger war und zuletzt viele Probleme und Spielerwechsel hatte”, erklärte der Wiener. Außerdem wurde der 49-Jährige von Fritz Riedmüller mit Tipps versorgt – der Rapid-Scout hatte dem Gegner am vergangenen Samstag in einem Testspiel auf Zypern auf die Beine gesehen.

Allerdings bereiten Pacult die jüngsten Ereignisse Kopfzerbrechen. “Die Frage wird sein, wie schnell wir uns auf die neue Situation einstellen können, die durch den Wechsel von Hoffer entstanden ist. Dadurch ist eine gewisse Unruhe da.”

Im Angriff tut sich für den Ex-Teamspieler noch ein weiteres Problem auf. Das Verhalten von Stefan Maierhofer stößt Pacult sauer auf “Was der Lange derzeit fabriziert, ist nicht lustig.” Dennoch könnte Maierhofer gegen APOP an der Seite von Nikica Jelavic stürmen, zumal nach dem Hoffer-Transfer zu Napoli die echten Alternativen fehlen. Dies gilt auch für das Mittelfeld, wo Branko Boskovic und Veli Kavlak weiterhin ausfallen.

APOP-Trainer George Polyviou zeigt vor den Rapidlern trotzdem großen Respekt. “Wir werden versuchen, ein Tor zu erzielen, aber Rapid wird viel Druck machen. Dafür müssen wir eine Lösung finden.”

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Rapid kämpft ohne Hoffer um EL-Quali-Aufstieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen