Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rapid kämpft gegen Villa um historischen Aufstieg

Stolpert Rapid über Aston Villa?
Stolpert Rapid über Aston Villa? ©APA (Archiv/Fohringer)
Österreichs Fußball-Rekordmeister SK Rapid hat am Donnerstag (21.00 Uhr MESZ/live ORF1) gegen Aston Villa die Chance auf einen historischen Erfolg. Sollten die Grün-Weißen im Viertrunden-Rückspiel der Europa-League-Qualifikation den 1:0-Vorsprung aus der ersten Partie verteidigen, hätte sich im 15. Anlauf erstmals ein heimischer Club in einem K.o.-Duell mit einem englischen Club durchgesetzt.

Die geschichtsträchtige Dimension der Partie spielt für Trainer Pacult aber nur eine untergeordnete Rolle. “Ob der Aufstieg historisch wäre oder nicht, ist für mich zweitrangig. Mir wäre es genauso recht, würden wir gegen eine Mannschaft aus einer anderen Nation weiterkommen. Das Wichtigste ist, dass wir die Chance auf die Teilnahme an der Gruppenphase nützen wollen”, betonte der Wiener.

Pacult rechnet von Beginn an mit einem Sturmlauf der “Villians”. “Die Aufgabe wird schwer, denn Aston Villa ist sehr heimstark. Uns erwartet eine tolle Kulisse, aber damit müssen die Spieler umgehen können. Wir dürfen nicht in Ehrfurcht erstarren, sondern müssen versuchen, unsere Leistung abzurufen”, forderte der 49-Jährige, dem mit Ausnahme von Milan Jovanovic (Meniskusriss) sowie der rekonvaleszenten Veli Kavlak und Rene Gartler alle Kicker zur Verfügung stehen.

Aston Villa wird aller Voraussicht nach auf Ashley Young und John Carew zurückgreifen können. Young musste beim 3:1 in Liverpool am Montag wegen einer Knieverletzung ausgetauscht werden, scheint aber ebenso im provisorischen 21-Mann-Kader auf wie der zuletzt von einer Zehenverletzung und einer Viruserkrankung gehandicapte Carew.

Bei Flügelspieler Young wird wohl erst ein Fitnesstest kurz vor dem Match Klarheit bringen. Keine Chance auf einen Einsatz gegen seinen Ex-Club hat der Wiener Andreas Weimann. Der 18-jährige Neo-ÖFB-U21-Teamspieler erzielte zwar beim 4:0-Auswärtssieg der Villa-Reservemannschaft am Dienstag gegen Aston Villa ein Tor, wurde von O’Neill allerdings nicht berücksichtigt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Rapid kämpft gegen Villa um historischen Aufstieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen