Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rapid-Gegner Aston Villa siegte in Liverpool 3:1

Aston Villa feierte im 2. Saisonspiel ersten Sieg
Aston Villa feierte im 2. Saisonspiel ersten Sieg ©APA (Archiv/Fohringer)
Aston Villa hat mit einem überraschenden Auswärtssieg beim FC Liverpool für das Rückspiel in der Europa-League-Qualifikation gegen Rapid viel Selbstvertrauen getankt. Das Team von Trainer Martin O'Neill feierte in der dritten Runde der englischen Premier League gegen den Vizemeister im Stadion an der Anfield Road auch dank einer starken Defensivleistung einen sensationellen 3:1(2:0)-Erfolg.

Das Team aus Birmingham, das nach dem 0:2 zum Auftakt der Meisterschaft gegen Wigan und dem 0:1 gegen Rapid in Wien noch ohne Torerfolg gewesen war, kam zum erst dritten Sieg in den jüngsten 19 Pflichtspielen. Gegen den Rekordmeister gelang der erste Erfolg nach zuletzt 16 sieglosen Spielen. Liverpool verlor im eigenen Stadion erstmals seit Dezember 2007.

Zum aufgrund der Chancenverteilung etwas schmeichelhaften Führungstreffer kam Aston Villa dank eines Eigentores des Brasilianers Lucas in der 34. Minute. Mittelfeldspieler Ashley Young hatte einen Freistoß scharf in den Strafraum gegeben, Lucas verlängerte den Ball per Kopf unbedrängt ins eigene Tor. Nach der glücklichen Führung fanden die Gäste gegen die in Bestbesetzung angetretenen, aber nur zu Spielbeginn überzeugenden “Reds” immer besser ins Spiel. In der Nachspielzeit sorgte Abwehrspieler Curtis Davies, der beim Gegentreffer in Wien schlecht ausgesehen hatte, nach einem Eckball von Nicky Shorey aus kurzer Distanz per Kopf für das 2:0.

Nach Wiederbeginn spielte Liverpool vehement nach vorne, die teils arg in die Defensive gedrängten Gäste wehrten sich lange mit Erfolg gegen die rollenden Angriffe. Tormann Brad Friedel zeichnete sich einige Male aus. Fernando Torres besorgte schließlich in der 72. Minute den Anschlusstreffer, der Spanier verwertete eine Hereingabe von Emiliano Insua. Nur drei Minuten später stellte Young aus einem Elfmeter nach Foul von Steven Gerrard an Nigel Reo-Coker den Zweitorevorsprung jedoch wieder her. In der Schlussphase musste Flügelspieler Young wegen einer Knieblessur verletzt vom Feld, sein Einsatz im Spiel gegen Rapid schien vorerst fraglich zu sein.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Rapid-Gegner Aston Villa siegte in Liverpool 3:1
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen