Rapid-Fans randalierten auf Raststation

Nachdem Grün-Weiß am Sonntag beim Spiel gegen Salzburg verloren hat, haben enttäuschte und betrunkene Rapid-Anhänger den Shop und das Restaurant bei der Raststation Mondsee verwüstet.

Nach Angaben von orf.at stürmten 150 Rapid-Fans aus drei Bussen und zwängten die Eingangstür des Shops auf. Sie schossen mit einem Fußball auf die Regale.

Mitarbeiterin verletzt

Eine Mitarbeiterin wurde dabei von einem Ball mit voller Wucht am Kopf getroffen, sie musste ärztlich versorgt werden. Beim Verlassen der Tankstelle stillten die alkoholisierten und rabiaten Fans ihren Durst mit gestohlenen Getränken.

Ähnlicher Vorfall vor einem Jahr

Vor einem Jahr hat sich ein ähnlicher Vorfall ereignet. Auch damals verwüsteten betrunkene Rapid-Fans den Tankstellenshop in Mondsee.
Von Seiten des Fußballklubs wurde damals dem Pächter Johann Knoblechner versprochen, den verursachten Schaden zu ersetzen, bis heute sei man diesem Versprechen jedoch nicht nachgekommen, so der verärgerte Betreiber.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Rapid-Fans randalierten auf Raststation
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen