Rangnick bestätigte Salzburger Interesse an Zulj

Am Sonntag stand Zulj noch gegen Salzburg am Feld
Am Sonntag stand Zulj noch gegen Salzburg am Feld
Ralf Rangnick hat am Montag noch einmal das Salzburger Interesse an Robert Zulj bestätigt. Für den U21-Teamspieler ist bereits eine Anfrage bei der SV Ried eingelangt, verriet der Sportdirektor des Vizemeisters am Montag. "Wir sind aber sicher nicht die einzigen Interessenten", sagte Rangnick, der den Angreifer ebenso wie zuvor Trainer Roger Schmidt als "sehr interessanten Spieler" bezeichnete.


Zulj ist bei Ried noch bis Sommer 2014 unter Vertrag. Nach guten Leistungen im Herbst steht der 21-Jährige längst in den Notizbüchern einiger Clubs. Will Ried also noch Geld mit seinem Talent verdienen, müsste ein Transfer im Winter erfolgen. Rangnick stellte jedenfalls klar, für Zulj nicht mehr als nötig auszugeben.

“Die Transfersumme muss sich im Rahmen bewegen. Wir sind nicht gezwungen, auf dieser Position zu handeln”, meinte der Deutsche. Ohnedies werde man sich in der Winterpause nur dann umsehen, wenn Spieler den Club verlassen. “Dann muss auch die Qualität des Spielers passen, er muss uns weiterhelfen”, betonte Rangnick. So gebe es beispielsweise Bedarf in der Innenverteidigung, sollte der verletzungsanfällige Rodnei den Verein verlassen.

Gerade in Fahrt, bestätigt Rangnick auch, dass der Vertrag von Coach Roger Schmidt schon bald verlängert werden könnte. “Wir sind in Gesprächen mit dem Trainer, soviel kann ich bestätigen”, meinte der Red-Bull-Sportdirektor. Der Kontrakt seines deutschen Landsmanns läuft nur noch bis Saisonende. Rangnick hatte einen Verbleib von Schmidt bis dato stets an das Erreichen von Titelgewinnen gebunden.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Rangnick bestätigte Salzburger Interesse an Zulj
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen