AA

Rallye: Ersatz-Dakar startet in Budapest

Der Marathon-Rallyesport erlebt nach der Absage des Dakar-Klassikers am Wochenende in Ungarn und Rumänien einen Neuanfang.

Die neu geschaffene Zentral-Europa-Rallye bildet den Auftakt der neuen Dakar-Serie. Die Teilnehmer können sich dabei für die eigentliche Dakar-Rallye, die im Jänner 2009 erstmals in Argentinien und Chile ausgetragen wird, qualifizieren.

Die Zeit der Vorbereitung auf die neue Rallye war kurz. Der französische Dakar-Veranstalter ASO gab den ungarischen Ausrichtern erst am 19. Jänner den Zuschlag für das Rennen, das am Sonntag in Budapest beginnt und nach sieben Tagen und in Balatonfüred am Plattensee endet. Ursprünglich war die Rallye, die über 2.671 km führt, erst für 2009 geplant gewesen.

Dennoch stehen insgesamt 265 Fahrzeuge am Start, darunter der Großteil der Dakar-Favoriten. Österreicher sind nicht dabei. Bei den Autos zählen Dakar-Rekordsieger Stephane Peterhansel (FRA) im Mitsubishi sowie Ex-Weltmeister Carlos Sainz (ESP) im VW zu den Favoriten, bei den Motorrädern wird das Feld von den KTM-Piloten Cyril Despres (FRA) und Marc Coma (ESP) angeführt

  • VIENNA.AT
  • Magazin Sport Motorsport
  • Rallye: Ersatz-Dakar startet in Budapest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen