Raketen, Böller und seltsame Bräuche: Fünf Fakten zu Silvester

Bleigießen gehört in vielen Familien zur traditionellen Silvestertradition.
Bleigießen gehört in vielen Familien zur traditionellen Silvestertradition. ©pixabay.com
Wo auf der Welt feiert man zuerst Silvester? Und warum wünscht man sich einen "guten Rutsch"? Diese und noch mehr Silvesterfakten erfahrt ihr hier.

Zum letzten Tag des Jahres gibt es einiges an unnützem Wissen. So dürfen etwa die Bewohner des pazifischen Inselstaates Kiribati am 31. Dezember als erstes Silvester feiern. Ist es in unseren Breiten gerade erst 11 Uhr vormittags, läutet man dort bereits das neue Jahr ein.

Der “gute Rutsch” ins neue Jahr

Und wieso wünscht man sich an Silvester überhaupt einen “guten Rutsch” ins neue Jahr? Das hat nämlich nichts mit den oft vereisten Straßen in der kalten Jahreszeit zu tun, sondern kommt warscheinlich vom jiddischen Wort “Rosch”, was so viel wie “Anfang” bedeutet.

Na, auf den Geschmack gekommen? Diese und noch mehr unnütze Fakten, mit denen man auf jeder Silvesterparty punkten kann, gibt es im folgenden Video:

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Raketen, Böller und seltsame Bräuche: Fünf Fakten zu Silvester
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen