AA

Rainer Schönfelder zieht vor dem "Dancing Stars"-Finale positive Bilanz

Rainer Schönfelder im "Dancing Stars"-Finale
Rainer Schönfelder im "Dancing Stars"-Finale ©APA-FOTO: ORF/ALI SCHAFLER
"Ich bereue nichts" - so lautet Rainer Schönfelders Bilanz über seine bisherige "Dancing Stars"-Zeit. Der Skifahrer mit Entertainer-Qualitäten zieht zwei Tage vor dem großen Showdown ein durch und durch positives Resümee über die vier Monate, in denen die ORF-Show sein Leben dominierte. Kurz vor dem Finale steigt langsam die Nervosität.

Momente, in denen er alles hinschmeißen wollte, habe es nie gegeben, sagt Schönfelder. “Das gibt es bei mir generell nicht. Natürlich ist nicht immer alles eitel Wonne, aber das gehört dazu und wenn man es überdauert hat, dann ist man umso stolzer.” Getroffen hat ihn die für ihn überraschend schlechte Jury-Wertung in den beiden Folgen vor dem Halbfinale, das gehört für Schönfelder zu den unschönen Momenten von “Dancing Stars”.

Positive Bilanz

Dass er es bei “Dancing Stars” einmal ins Finale schaffen würde, hätte der 35-Jährige ursprünglich nicht gedacht und so will er auch “einen möglichen Sieg nicht überbewerten. Immer schön bescheiden bleiben, das ist wichtig.” Egal ob Sieg oder nicht – was Schönfelder von “Dancing Stars” mitnehmen wird, ist “ein anderes, positiveres Körpergefühl. Ich bin mir jetzt meiner Ausstrahlung, meiner Mimik und Gestik mehr bewusst und ich habe noch mehr Selbstvertrauen bekommen, auch im Privaten. Es war ein weiterer wichtiger Schritt an Lebenserfahrung.”

Pläne nach “Dancing Stars”

Dass das Ende der Show in seinem Leben vorübergehend ein Loch hinterlassen könnte, fürchtet Schönfelder nicht. “Es ist auch gut, wenn das mal vorbei ist. Ich habe viele Sachen hintangestellt, wie Zeit für die Familie.”

Ob er in der nächsten Saison wieder als Profi-Skifahrer in Erscheinung treten wird, lässt Schönfelder offen. Im Juli würde das Schneetraining beginnen “und nach dem monatelangen Tanztraining bin ich nicht nur acht Kilo leichter sondern auch topfit. Trotzdem lasse ich mir meine Pläne offen. Bei mir ist alles möglich.”

Was Schönfelder, der für seine schrägen Einlagen bekannt ist, ausschließen kann, ist, dass er bei einem potenziellen “Dancing Stars”-Sieg nackt durchs Studio laufen wird. 2007 musste er eine Wettschuld einlösen und fuhr deshalb in Wengen nackt über die Piste – “ich werde das nicht zur Regelmäßigkeit machen, außerdem hat noch niemand diese Wette angeboten”. Auch ein Heiratsantrag nach dem Finale ist für den Kärntner tabu: “Das würde mir meine Freundin übel nehmen. Das wäre schlimm. Was, wenn ich nicht gewinne? Dann wird nicht geheiratet? Nein, das geht nicht.”

 

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Rainer Schönfelder zieht vor dem "Dancing Stars"-Finale positive Bilanz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen