Radwege werden auch im Winter geräumt

Winterdienst der Stadt Wien
Winterdienst der Stadt Wien ©Bilderbox
Erstmals durchgängig und vereinheitlicht werden heuer die Haupt-Radrouten in Wien winterlich betreut und somit das Radfahren auch bei Schnee und Eis ermöglicht.

Ganze 255 km lang misst dieses Winterbasisradwegenetz, das etwa die Routen entlang des Donaukanals, des Rings, der 2er Linie, des Gürtels und bei der Alten Donau umfasst. Schon seit Jahren optimiert die Stadt Wien die Betreuung der Radwege im Winter, heuer wurde sie erstmals – in Kooperation mit der MA 46 – vereinheitlicht und auch online gestellt.Im Internet findet jeder Radfahrer ganz einfach seinen optimalen Weg. Die restlichen Radwege werden im Zuge der der weniger stark befahrenen Nebenstraßen und Nebenfahrbahnen mit betreut.

Neue Infrastruktur für die Radweg-Betreuung eingerichtet

Zur Optimierung der Betreuung wurden für diesen Winter sechs Traktoren mit Pflug und Solestreuanhänger mit einem Fassungsvermögen von 1.200 l neu angeschafft. Die Betreuung der Radwege erfolgt vorwiegend mit effizient wirkender Sole.

Eine innovative Verbesserung stellen 10 semimobile Soleanlagen dar, die an strategisch wichtigen Standorten der MA 48 in der Nähe der zu betreuenden Radwege installiert wurden. Diese zentrale Verteilung der Anlagen ermöglicht kurze Transportwege zu den Radwegen und damit auch einen geringeren Zeitbedarf bei der Befüllung der Traktoren mit Sole.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Radwege werden auch im Winter geräumt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen