Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rado Star Prize Austria 2019 in der Wiener Innenstadt: Künstler gestalten Schaufenster

Den Start für den Designwettbewerb in der Wiener Innenstadt macht das Künstlerduo Stefanie Högl & Matthias Borowski.
Den Start für den Designwettbewerb in der Wiener Innenstadt macht das Künstlerduo Stefanie Högl & Matthias Borowski. ©Kollektiv Fischka
Es ist wieder soweit - der Rado Star Prize Austria geht in die nächste Runde. Nachwuchstalente haben die Chance ihr Können unter Beweis zu stellen und ihre Kreationen zum Thema "Master of Materials" in der Rado Boutique in der Wiener Innenstadt (Kärntnerstraße 18) zu präsentieren.

Am 15. Jänner 2019 startete der Designwettbewerb Rado Star Prize Austria in der Wiener Innenstadt. Von Jänner bis August können Künstler ihre Werke jeweils zwei Wochen lang im Schaufenster der Rado Boutique in der Wiener Innenstadt (Kärntnerstraße 18) präsentieren. Vorgegeben ist allein das Thema „Master of Materials“ und die Auslage der Rado Boutique als Installationsraum, ansonsten haben die Designtalente bei der Gestaltung freie Hand.

Bewerbungen für Rado Star Prize Austria noch möglich: 5.000.- Euro Preisgeld

Im Oktober 2019 wird schließlich die kreativste und visionärste Umsetzung von einer Fachjury mit dem Rado Star Prize Austria und einem Preisgeld von 5.000,- Euro ausgezeichnet. Zudem hat der Gewinner die Möglichkeit, seine Kreation im Rahmen der Vienna Design Week in der Auslage der Rado Boutique einem breiten und designaffinen Publikum zu präsentieren. Bewerbungen für den Rado Star Prize Austria 2019 können weiterhin unter https://radostarprize.rado.com/austria eingereicht werden.

Den Beginn machte das Künstlerduo studio kollektiv plus zwei mit ihrem Projekt „Dialog mit dem Material“. Bis Monatsende besteht die Möglichkeit, ihr Werk in der Wiener Innenstadt zu betrachten. Das Designerduo studio kollektiv plus zwei arbeitet konzeptionell und besteht aus den beiden Produktdesignern Stefanie Högl und Matthias Borowski. Die Künstler erforschen und spielen auf humoristische Art mit Materialien und dem gesamten Herstellungsprozess dieser. Ihr Ziel ist es, Objekte verstärkt sinnlich wahrnehmbar und erfahrbar zu machen.

Künstlerduo startet mit “Dialog mit dem Material” in den Designwettbewerb von Rado

Beim Projekt „Dialog mit dem Material“ wird ein von studio kollektiv plus zwei eigens hergestellter Materialblock von einer sich rotierenden Feile nach und nach freigelegt und offenbart so stückweise sein Innerstes. So wird aus einem anfänglichen „An-der-Oberflächekratzen“ mit der Zeit ein „Tiefer-in-die-Materie-eindringen.“ Die Künstler sehen die Installation als einen Appell an die Gesellschaft aufmerksamer zu sein und sich intensiver mit den Materialien der Umwelt auseinanderzusetzen. Denn: „Nur wer genauer hinsieht und dadurch die Welt besser begreift, wird Master of Materials“, so die Projektbotschaft.

Rado ist eine weltweit bekannte Marke, die sich durch die Entwicklung einiger der langlebigsten Uhren der Welt Ansehen erworben hat und für innovatives Design sowie die Verwendung revolutionärer Materialien steht. Der Rado Star Prize Austria wird in mehreren Ländern durchgeführt und unterstützt junge Designer dabei, ihre Arbeiten zu präsentieren.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Rado Star Prize Austria 2019 in der Wiener Innenstadt: Künstler gestalten Schaufenster
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen