Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Radfahren im Frühling: Tipps zur Wartung des Fahrrads zum Saisonbeginn

Praktische Tipps für alle Radler im Frühling
Praktische Tipps für alle Radler im Frühling ©Pixabay (Sujet)
Frühlingsbeginn: Es wird wieder wärmer, ein Großteil der Radfahrer schwingt sich langsam wieder regelmäßig auf den Sattel. Was man im Vorfeld einer ersten Ausfahrt machen sollte, um sicher unterwegs zu sein, wird hier übersichtlich präsentiert.
Tipps zum Radkauf
Tipps zur Rad-Sicherung

Fahrrad zuallererst gründlich putzen

Natürlich: Bevor weitere Justierungen und Wartungsarbeiten vorgenommen werden, sollte das Rad einem gründlich von etwaigem Dreck und Staub gereinigt werden. Im Zuge dessen lassen sich dann auch mögliche defekte Stellen oder ähnliches leichter ausmachen und auch die Arbeiten selbst sind weniger schmutzintensiv.

Schmieren und ölen

Ebenfalls recht logisch: Gerade nach langer Stehzeit sollten bewegliche Teile des Fahrrads ordentlich geschmiert und geölt werden, allen voran natürlich die Kette. Dabei idealerweise ein (recht günstig und bei jedem Radhändler erhätliches) Fahrradöl zur Hand nehmen, auf jedes Glied einen Tropfen auftragen und dann im Leerlauf drehen. Das überschüssige Öl einfach mit einem Fetzen entfernen, fertig. Ebenfalls dringend zu erledigen: Etwas kriechfähiges Schmieröl auf Drehpunkte bei Pedalen, Schaltung, Schalt- und Bremszüge auftragen.

Bremsen, Licht und Schaltung prüfen

Nicht minder wichtig ist auch die Überprüfung der Funktionalität von Bremsen bzw. Bremsbelegen. Ein Austausch sollte vorgenommen werden, wenn die Rillen auf der Innenseite des Bremsgummis nicht mehr auszumachen sind. Auch nicht übersehen sollte man das Vorder- und Rücklicht: Ob nun ein leerer Akku oder fehlerhafte Verbindungen von Kabeln bzw. defekte Lämpchen, ein kleiner Test bewirkt Wunder und erspart unnötige Risiken im Straßenverkehr. Auch ratternde Ketten und ungewollte Gangwechsel lassen sich bei einem Schaltungstest leicht ausmachen und mittels nachjustieren der Zuspannschraube selbst beheben.

Reifen wieder aufpumpen

Auch nach der besten Wartung kann nicht problemlos losgefahren werden, wenn keine Luft in den Reifen vorhanden ist. Mit einem kleinen Drucktest lässt sich prüfen, ob genug vorhanden ist: Finger reindrücken, wenn mehr als ein Zentimeter Spielraum vorhanden ist zur Luftpumpe greifen. Wer sich fragt, wie prall der Reifen überhaupt sein soll: Seitlich am Reifen sollte der empfohlene Luftdruck (in “Bar” zu finden sein).

>> Weitere Tipps und Infos rund ums Rad im großen Special

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Radfahren im Frühling: Tipps zur Wartung des Fahrrads zum Saisonbeginn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen