R20-Umweltkonferenz in Wien: Schwarzenegger will "sexy" Umweltschutz

Arnold Schwarzenegger prach bei der Eröffnung der R20-Umweltkonferenz.
Arnold Schwarzenegger prach bei der Eröffnung der R20-Umweltkonferenz. ©APA
Am Donnerstag wurde die R20-Umweltkonferenz in Wien eröffnet und Arnold Schwarzenegger sprach sich für einen "sexy" Klimaschutz aus. "Wir sollten nicht Teil des Problems, sondern Teil der Lösung sein", sagte der Schauspieler.
Schwarzenegger besucht Konferenz in Wien
Schweigsamer Scharzenegger bei Faymann

“Gemeinsam können wir die Zerstörung der Umwelt stoppen – terminate”, appellierte der ehemalige Gouverneur von Kalifornien.Schwarzenegger konnte seine Heimat Österreich in seiner Rede gar nicht genug loben. Das Land sei “ein Held der Grün-Bewegung”, Bundeskanzler Werner Faymann ein “Real Action Hero”, der in Sachen Klimaschutz “keine Bazooka benötigt, um seinen Standpunkt zu unterstreichen”, zudem gebe es zahlreiche beispielhafte Vorzeigeprojekte wie etwa den Einsatz der Windenergie im Burgenland. “Ich bin stolz auf Österreich. I am back”, meinte der Schauspieler.

Schwarzenegger bei der R20-Umweltkonferenz in Wien

Vor der Rede Schwarzeneggers war Bundeskanzler Werner Faymann  für vermehrte Anstrengungen beim Klimaschutz eingetreten. “Es hilft nichts, die Augen zu schließen. Wir brauchen eine ökologische Wirtschaft mit einem Triple-A-Rating”, sagte Faymann bei seiner Begrüßung. EU-Kommissionspräsident Manuel Barroso unterstrich, dass die Verbindung von Wirtschaftswachstum und Umweltschutz kein Widerspruch sei, sondern sogar ein Ausweg aus der Wirtschaftskrise sein könne. “Wir werden dabei an der Spitze dabei sein und nicht hinterher laufen”, meinte Barroso.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • R20-Umweltkonferenz in Wien: Schwarzenegger will "sexy" Umweltschutz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen