Quartett pöbelte Lokalgäste an: Schanigarten-Rauferei am Wiener Ring

Eine Schanigarten-Streiterei eskalierte in Wien
Eine Schanigarten-Streiterei eskalierte in Wien ©APA (Sujet)
Die Pöbeleien von vier Männern, denen sich am Montagnachmittag die Gäste eines Lokals in der Wiener Innenstadt ausgesetzt sahen, führten zu einem Handgemenge, bei dem ein 50-Jähriger mit einer Glasflasche verletzt wurde.

Zuerst haben sie gepöbelt, dann ist es ungut geworden: Vier junge Männer zwischen 21 und 26 Jahren sollen am Montag im Schanigarten eines Lokals am Wiener Kärntner Ring Gäste angegangen sein. Als es einem 50-Jährigem zu viel wurde und er die Männer zum Gehen aufforderte, kam es zu einem Handgemenge. Dabei wurde dem 50-Jährigen auch mit einer Glasflasche ins Gesicht geschlagen. Die Vier ergriffen die Flucht, wurden aber im Zuge der Sofortfahndung bald danach gefasst.

Rauferei in Wiener Schanigarten: 50-Jähriger mit Glasflasche verletzt

Die Polizei wurde gegen 16.10 Uhr über den Vorfall in dem Lokal am Kärntner Ring informiert. An dem Handgemenge waren offensichtlich die vier Männer, es handelte sich um ungarische Staatsangehörige, und das 50-jährige Opfer involviert. Letzteres soll dabei zunächst geschlagen und bedroht worden sein. Einer der Angreifer es dann mit einer Flasche attackiert haben. Dabei wurde die Flasche kaputt, erzählte Polizeisprecher Christopher Verhnjak der APA. Der 50-Jährige erlitt leichte Verletzungen, er wurde vom Rettungsdienst notfallmedizinisch versorgt.

Die vier Männer wurden auf ihrer Flucht von einem Security verfolgt, der die Rauferei im Schanigarten beobachtet hatte. Polizisten des Stadtpolizeikommandos Innere Stadt nahmen die Tatverdächtigen fest.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Quartett pöbelte Lokalgäste an: Schanigarten-Rauferei am Wiener Ring
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen