Qualifizierte, legale und leistbare Betreuung

Mit 1. Oktober erfolgte der Start für den Vorarlberger Betreuungspool. "Ein wichtiger Schritt in der Weiterentwicklung des Betreuungsangebotes daheim, denn pflege- und betreuungsbedürftige Menschen möchten so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung bleiben", betonten Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landesrätin Greti Schmid heute, Dienstag, im Pressefoyer.

Zeitintensive Betreuungen sollen mit qualifizierten selbständigen Kräften abgedeckt werden. Der Vorarlberger Betreuungspool sucht und vermittelt diese Personen. Die Betreuung bezieht sich auf Tätigkeiten wie: unterstützende Tätigkeiten bei wirtschaftlichen und gesundheitlichen Interessen, Unterstützung bei der Lebensführung im Alltag, Haushaltsmanagement.

Der Betreuungspool wird zu 51 Prozent von der ARGE Mobile Hilfsdienste und zu 49 Prozent vom Landesverband Hauskrankenpflege getragen. Für den laufenden Betrieb stellen Land und Gemeinden Mittel aus dem Sozialfonds zur Verfügung. Die Kosten der Betreuungsleistungen, die der Pool vermittelt, sollen von den Kunden getragen werden bzw. bei Bedürftigkeit des Kunden aus Mitteln der Sozialhilfe.

Geschäftsführer des neu gegründeten Betreuungspools ist Harald Panzenböck. Als seine nächsten Aufgaben nannte er die Aufnahme von Betreuerinnen in den Pool, den Aufbau einer Vermittlungs-Datenbank und die Bewerbung der Betreuungsmöglichkeiten des Pools.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0215 2007-10-02/13:00

  • VIENNA.AT
  • Landhaus News
  • Qualifizierte, legale und leistbare Betreuung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen