Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Qual der Wahl! Alle Kaderspieler sind einsatzbereit

©Gepa
Letzter Test und Generalprobe vor dem Ländlederby der Rothosen auf Naturrasen gegen Eschen/Mauren

Eine Woche vor dem Frühjahrsstart in der 2. Liga mit dem Ländle-„Kracher“ SC Austria Lustenau gegen FC Mohren Dornbirn am Freitag, 21. Februar, 19.10 Uhr, Planet Pure Stadion, bestreiten die Rothosen ihren sechsten und letzten Test. Am Samstag, 15. Februar, 10.30 Uhr, Stadion Birkenwiese auf dem Hauptspielfeld auf Naturrasen, trifft die Elf von Trainer Markus Mader auf den liechtensteinischen Klub USV Eschen/Mauren mit Trainer Erik Regtor. In der Mannschaft vom Fürstentum Liechtenstein stehen mit Alexander Petkovic, Szilard Pecseli, Stefan Sonderegger, Simon Kühne, Felipe Dorta, Sefa Gaye und Batuhan Toplu, aktuell Neunter in der 1. Liga der Schweiz (vierthöchste Spielklasse der Eidgenossen) viele Vorarlberger Fußballer.

„Wir wollen bei der Generalprobe auf das Derby eine starke Leistung mit einem positiven Ergebnis präsentieren. Die letzten Aufschlüsse sollen Klarheit über eine mögliche Startformation im Prestigeduell bringen“, sagt FC Mohren Dornbirn Trainer Markus Mader. Dabei können die Rothosen aus dem vollen schöpfen. Alle Kaderspieler sind einsatzbereit, auch Innenverteidiger Leonardo Zottele und Stürmer Lukas Fridrikas können spielen. Markus Mader hat die Qual der Wahl, zwanzig Spieler plus zwei Tormänner wollen in Lustenau auflaufen. Einzig die beiden FCD-Youngsters Güney Akcicek und August Rusch werden in der zweiten Kampfmannschaft der Dornbirner im Test in Bezau zum Einsatz kommen.      

FUSSBALL, Testspiele FC Mohren Dornbirn für Frühjahr 2020

Letzter Test: Samstag, 15. Februar 2020: FC Mohren Dornbirn – Eschen/Mauren Stadion Birkenwiese 10.30 Uhr, SR Schadl

Bereits gespielt: FC Mohren Dornbirn – WSG Swarovski Tirol 1:2 (1:2), Tor für Dornbirn: Aaron Kircher (17.)

FC Mohren Dornbirn: Bundschuh; Friedrich (70. Testspieler Rinor Inese), Zottele, Anes Omerovic (65. Rusch), Kühne; Domig (46. Gurschler), Aaron Kircher (46. Prirsch), Huber (46. Mathis), Puster (Testspieler)/65. Akcicek); Hadzic (46. Mujic), Fridrikas (46. Shabani)

Es fehlten: Lang, Malin, Allgäuer, Bari, Joppi

FC Mohren Dornbirn – TSV Berg 5:1 (3:0)

Torfolge: 21. 1:0 Lukas Fridrikas, 28. 2:0 Maurice Mathis, 32. 3:0 Maurice Mathis, 49. 4:0 Elvir Hadzic, 60. 4:1 Fetic, 83. 5:1 Alexander Huber

FC Mohren Dornbirn (1. HZ): Lang; Allgäuer, Zottele, Anes Omerovic, Kühne; Gurschler; Huber, Shabani, Prirsch; Mathis, Fridrikas

FC Mohren Dornbirn (2. HZ): Lang; Friedrich, Rusch, Anes Omerovic, Zottele; Huber (50. Akicek), Domig, Aaron Kircher, Shabani (50. Bari); Hadzic, Fridrikas (73. Huber)

Es fehlten: Bundschuh, Mujic, Malin, Joppi

FC Mohren Dornbirn – FC Alberschwende 3:1 (2:1)

Tore für FC Mohren Dornbirn: 17. 1:1 Güney Akcicek, 39. 2:1 Elvir Hadzic, 86. 3:1 Madiu Bari

FC Mohren Dornbirn: Lang; Rusch, Gurschler, Bari, Krizic, Bokanovic, Friedrich, Akcicek, Aaron Kircher, Hadzic (46. Thurnher), Mathis (46. Huber)

Es fehlten: Bundschuh, Fridrikas, Prirsch, Malin, Joppi, Mujic, Drazan, Domig, Zottele, Kühne, Shabani, Anes Omerovic, Allgäuer

VfB Hohenems – FC Mohren Dornbirn 2:3 (0:1)

Torfolge: 13. 0:1 Florian Prirsch, 56. 1:1 Jan Stefanon (Freistoß), 63. 2:1 Maurice Wunderli (Freistoß), 72. 2:2 Anes Omerovic (Freistoß), 76. 2:3 Deniz Mujic (Foulelfmeter)

FC Mohren Dornbirn: Lang (46. Bundschuh); Gurschler (72. Rusch), Zottele (35. Anes Omerovic), Kühne, Prirsch (80. Akcicek); Friedrich (46. Huber), Domig (63. Joppi), Shabani (46. Allgäuer), Aaron Kircher (75. Drazan); Hadzic (63. Bari), Mathis (46. Mujic)
Es fehlten: Lukas Fridrikas (Innenbandzerrung), Andreas Malin (Fußsohlenentzündung)

Cashpoint SCR Altach – FC Mohren Dornbirn 1:0 (0:0)

Tor: 66. 1:0 Christian Gebauer

FC Mohren Dornbirn: Bundschuh (60. Lang); Allgäuer (46. Friedrich), Gurschler (75. Drazan), Kühne, Anes Omerovic (65. Bari), Prirsch; Domig (75. Malin), Aaron Kircher, Shabani (65. Allgäuer); Mujic (46. Mathis), Huber (46. Hadzic)

Es fehlten: Fridrikas (Innenbandzerrung im Knie), Joppi (Trainingsrückstand), Zottele (Bänderriss im Knöchel?), Akcicek, Rusch (beide spielten bei den Amateuren)

Meisterschaft: 21. Februar, 19.10 Uhr; SC Austria Lustenau – FC Mohren Dornbirn

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Qual der Wahl! Alle Kaderspieler sind einsatzbereit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen