Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Qatar-Airways-Passagier wegen falscher Bombendrohung festgenommen

Der Airbus wurde, von einem Kapmfjet begleitet, zum Flughafen Manchester geleitet.
Der Airbus wurde, von einem Kapmfjet begleitet, zum Flughafen Manchester geleitet. ©AP/Matthew Cossar
Nach einer Bombendrohung in einem Airbus der Qatar Airways ist die Maschine am Dienstag von einem Kampfjet der britischen Luftwaffe auf den Flughafen Manchester geleitet worden. Die Drohung erwies sich als falsch, einer der Passagiere sei festgenommen worden, teilte die Polizei in Manchester mit.

Der Pilot des Flugzeuges mit 269 Passagieren und 13 Crewmitgliedern an Bord hatte sich nach Angaben der Fluggesellschaft an die Polizei gewandt. Daraufhin stieg der Kampfjet von Typ Typhoon auf und eskortierte die aus Doha kommende Maschine zum Flughafen von Manchester war.

Flughafen vorübergehend gesperrt

Der Flughafen war vorübergehend gesperrt. Zwei Maschinen wurden nach Liverpool umgeleitet. Nach 20 Minuten habe der planmäßige Verkehr jedoch wieder aufgenommen werden können, teilte der Flughafen mit.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Qatar-Airways-Passagier wegen falscher Bombendrohung festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen