Putschisten-Chef in Burkina Faso der Regierung ausgeliefert

Präsident Kafando wurde von den Putschisten festgesetzt
Präsident Kafando wurde von den Putschisten festgesetzt
Der Anführer der gescheiterten Putschisten im westafrikanischen Krisenland Burkina Faso ist der Regierung übergeben worden. Die apostolische Nuntiatur in der Hauptstadt Ouagadougo habe Brigadegeneral Gilbert Diendere unter der Bedingung, sein Leben zu schützen, ausgeliefert, berichtete der örtliche Radiosender Omega am Donnerstag. Diendere soll nun der Prozess gemacht werden.


Er war eine Woche nach dem Ende eines Staatsstreichs in die Botschaft des Vatikans geflüchtet. Diendere hatte vor zwei Wochen mit einer rund 1.200 Mann starken Elitetruppe Präsident Michel Kafando und mehrere Regierungsmitglieder vorübergehend festgesetzt.

Außenminister Sebastian Kurz erklärte am Donnerstag dazu: “Nach der endgültigen Entwaffnung der Putschisten gilt meine Anerkennung der Zivilgesellschaft Burkina Fasos. Die Menschen haben demokratische Standfestigkeit bewiesen und verantwortungsvoll gehandelt.” Kurz appelliere an die Regierung, nun in “ebenso verantwortungsvoller Weise möglichst rasch und unter Einbeziehung aller politischen Kräfte Wahlen vorzubereiten”. “Wir stehen weiterhin gemeinsam mit unseren EU-Partnern an der Seite von Burkina Faso und verfolgen die weiteren Entwicklungen genau”, so Kurz.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Putschisten-Chef in Burkina Faso der Regierung ausgeliefert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen