Pühringer bei Vertrauensindex voran

Pühringer an Spitze der Vertrauens-Skala
Pühringer an Spitze der Vertrauens-Skala ©APA (rubra/Archiv)
Der oberösterreichische Landeshauptmann Pühringer genießt unter den Österreichern das größte Vertrauen aller Landeshauptleute. Das geht aus dem aktuellen APA/OGM-Vertrauensindex hervor. Im eigenen Bundesland konnte der Vorarlberger Landeshauptmann Sausgruber die höchsten Werte erreichen. Am wenigsten Vertrauen haben die Österreicher in Kärntens Landeshauptmann Dörfler.

Für den Vertrauensindex wurden im Oktober 500 Österreicher ab 16 Jahren telefonisch befragt, ob sie dem jeweiligen Politiker vertrauen oder nicht. Aus den Ja- und Nein-Stimmen wurde ein Saldo gebildet und dann ein Ranking erstellt.

Pühringer liegt kurz nach der oberösterreichischen Landtagswahl mit einem Wert von 39 Punkten österreichweit an der Spitze der Vertrauens-Skala. Ihm folgt mit 28 Punkten der niederösterreichische LH Erwin Pröll. Relativ viel Vertrauen unter den Österreichern genießen auch Salzburgs Landeshauptfrau Burgstaller mit 21 Punkten und Sausgruber mit 19 Punkten.

In den kleinen Bundesländern, wo heuer nicht gewählt worden ist, sind die Werte etwas niedriger: Der burgenländische LH Niessl kommt auf vier Punkte, sein Tiroler Kollege Platter auf drei Punkte. Auf der Negativ-Skala finden sich hingegen der Wiener Bürgermeister Häupl mit minus fünf Punkten und der steirische LH Voves mit minus neun Punkten. Mit Abstand am wenigsten vertrauen die Österreicher Dörfler – sein Wert liegt bei minus 35.

Ein anderes Ergebnis brachten die Befragungen im eigenen Bundesland: Hier liegt Sausgruber an der Spitze (66 Punkte), dicht gefolgt von Pröll (64 Punkte). Vertrauen im eigenen Bundesland genießen auch Pühringer (56 Punkte), Burgstaller (44 Punkte), Niessl (41 Punkte) und Häupl (38 Punkte). Auch Dörfler erreichte in Kärnten 32 Punkte, Platter kann 31 Punkte verbuchen. Schlusslicht ist Voves in der Steiermark – er kommt lediglich auf 23 Punkte.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Pühringer bei Vertrauensindex voran
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen