Präsentation der neuen Edition

Foto: Katharina Schmid: LOOS-SPLITTERWERK
Foto: Katharina Schmid: LOOS-SPLITTERWERK
Im Rahmen der Langen Nacht der Schmuckkunst – am 10. November 2009 werden unter anderem auch neue Modelle der Wiener Manschettenknopf Linie präsentiert.
Fotos der Edition
Lange Nacht der Schmuckkunst

Wie trägt der Mann von heute seine Manschettenknöpfe?
Wie geht die Ästhetik zeitgenössischer Manschettenknopf-Modelle mit den Anforderungen optimaler Lage und leichter Handhabung einher? Kurz: Zwei Schauseiten, ein Handgriff.

Wiens Schmuckkünstler fanden schöne Antworten: Die Modelle der neuen Edition 2010 “wiener.schmuckkünstler.heute” sind einzigartig & doppelseitig, mit zwei Schauseiten & dennoch ganz einfach zu handhaben.

Stefanie Kalina, Gerti Machacek,Florian Wagner und Fritz Maierhofer kreierten unverwechselbare zeitgemäße Doppelmanschettenköpfe in den Edelmetallen Sterling Silber (pur oder platiniert) und Weißgold, den Halb- und Edelsteinen Onyx, Achat und Beryll sowie Feinem Porzellan, Acryl und Corian.

Auch das neueste Modell der “Architektur-Edition” zeichnet Doppelseitigkeit und eine diesbezüglich besondere Finesse aus. Die Referenz an den Lampenentwurf, den Adolf Loos in den “KNIZE Ateliers” in Wien und Paris einsetzte, entworfen von Architektin Olga Wukounig und umgesetzt von Schmuckkünstlerin Katharina Schmid, ist in Analogie zur Originalfarbe der Lampe in Gelbgold und Mondstein gehalten.
Nun erstrahlen diese faszinierenden Pentagondodekaeder auch am Handgelenk und als ergänzende Gattungen zu den Manschettenknöpfen erstmals auch an Ohren und Hals.

 

  • VIENNA.AT
  • Acom Lifestyle Fashion
  • Präsentation der neuen Edition
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen