Prozess: Von Mithäftlingen missbraucht

Ein 14-Jähriger, im Sommer wegen Ladendiebstahls in U-Haft genommener soll in seiner Zelle von jugendlichen Mithäftlingen vergewaltigt worden sein - Prozess wird am Donnerstag fortgesetzt, meldet ORF.at.

Im August des Vorjahres landete der 14-jährige Bub in der Justizanstalt Josefstadt. Was dann in der Zelle passiert ist, darüber gehen die Aussagen auseinander. Der 14-Jährige behauptet, er sei vom seinen drei Mithäftlingen vergewaltigt worden.

Die Beschuldigten wiederum sagen, der 14-Jährige habe freiwillig mitgemacht. Alle drei Angeklagten haben sich bei der ersten Verhandlung im November zwar schuldig bekannt, aber nicht im Sinne der Anklage, die ihnen schwere Vergewaltigung vorwirft. Sie seien lediglich schuldig, verbotener Weise Sex mit einem Minderjährigen gehabt zu haben.

Die Aussagen des 14-Jährigen werden heute als Video beim Prozess vorgeführt. Außerdem werden drei Zeugen einvernommen, darunter ein Beamter der Justizanstalt Josefstadt. Das Urteil soll noch am Donnerstag fallen. Im Falle eines Schuldspruchs drohten den drei Angeklagten bis zu fünf Jahre Haft.

Redaktion: Claus Kramsl

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Prozess: Von Mithäftlingen missbraucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen