"Proteinshop"-Besitzer festgenommen

Dopingmittel im Wert von 100.000 Euro wurden sichergestellt.
Dopingmittel im Wert von 100.000 Euro wurden sichergestellt. ©Bilderbox (Symbolbild)
Bei einer Hausdurchsuchung wurden 5.482 Tabletten, 97 Ampullen und Flaschen mit Dopingmitteln sowie 220,9 Gramm Mephedron sichergestellt – alles illegal und im Wert von 100.000 Euro.

Der Inhaber eines Proteinshops in Wien-Margareten, ein 27-jähriger Pole, ist am 31. August festgenommen worden, wie die Bundespolizeidirektion am Donnerstag berichtete. Beamte haben bei einer Hausdurchsuchung 5.482 Tabletten, 97 Ampullen und Flaschen mit Dopingmitteln sowie 220,9 Gramm Mephedron sichergestellt, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Vater ging zur Polizei

Ins Rollen gebracht wurde der Fall vom Vater eines 16-jährigen Burschen, der bei seinem Sohn Substanzen entdeckte und zur Polizei ging, “weil er befürchtete, dass dieser Drogen nimmt”, sagte Polizei-Sprecher Mario Hejl. Der arbeitslose Jugendliche bezog Dopingmittel, darunter Testosteron, Dianabol etc., aus dem Geschäft. Als weiterer Abnehmer wurde ein 17-jähriger Freund des Burschen ausgeforscht.

Firma in Chicago

Ermittlungen ergaben, dass der 27-Jährige von 1. Jänner 2009 bis 31. August 2010 rund 310 Brief -und Paketsendungen in den europäischen Raum sowie nach Übersee geschickt hatte. Gemeinsam mit einem 40-jährigen Freund hatte der gebürtige Pole eine Firma in Chicago gegründet und über diese regelmäßig verbotene Substanzen verkauft. Insgesamt sollen rund 12.000 Tabletten und 160 Ampullen verkauft worden sein. Dafür haben die beiden Männer laut Polizei rund 100.000 Euro kassiert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Proteinshop"-Besitzer festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen