Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Prostatakrebs-Operation: Kardinal Schönborn kommende Woche im Spital

Kommende Woche begibt sich Kardinal Schönborn in die Spitalsbehandlung.
Kommende Woche begibt sich Kardinal Schönborn in die Spitalsbehandlung. ©APA/HANS PUNZ
Kommende Woche begibt sich Kardinal Schönborn in Spitalsbehandlung. Grund dafür ist eine Protatakrebs-Operation.

Kardinal Christoph Schönborn (74), römisch-katholischer Erzbischof von Wien, begibt sich kommende Woche in Spitalsbehandlung. Wie er selbst im März bekannt gegeben hat, muss er sich einer Prostatakrebs-Operation unterziehen. Er wird ab Montag rund eine Woche lang im Spital bleiben, und zwar laut Kathpress bei den Barmherzigen Brüdern.

Nach Operation: Erholung außerhalb Wiens

Danach folgen vier bis fünf Wochen Erholung außerhalb Wiens, berichtete “Die Presse” am Freitag. Seine Rückkehr in die Öffentlichkeit ist für Pfingsten geplant. Am Sonntag, dem 9. Juni, will der Kardinal wieder das Pontifikalamt im Stephansdom leiten.

Schönborn hatte sich bei der Bekanntgabe im März zuversichtlich gezeigt. “Das ist nicht von vornherein etwas sehr dramatisches, weil es ein Prostatakrebs ist, und das ist heutzutage Gott sei Dank in den meisten Fällen gut heilbar”, sagte er. Über seinen vorübergehenden Rückzug meinte er: “Die Öffentlichkeit wird das gut überleben. Ich hoffe ich tue das auch.”

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Prostatakrebs-Operation: Kardinal Schönborn kommende Woche im Spital
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen