AA

Programm der VIENNALE 2004 fixiert

Nachdem die Filmauswahl abgeschlossen wurde, steht jetzt das gesamte Programm der diesjährigen VIENNALE fest. Unter den rund 100 aktuellen Spiel- und Dokumentarfilmen befindet sich eine Reihe von Welt- und internationalen Premieren.

Der franko-amerikanische Filmemacher und Theoretiker Jean-Pierre Gorin, dem die VIENNALE ein Special Program widmet, hält im Rahmen der neuen Reihe “Working Class” drei seiner legendären Lectures. Anlässlich der bevorstehenden US-Wahlen beschäftigt sich Gorin mit der aktuellen Verfasstheit der Vereinigten Staaten. Anhand von Filmbeispielen von D. W. Griffith, William Wellmann, John Cassavetes, John Frankenheimer, Leonard Kastle und Brian De Palma unternimmt der ehemalige Brother in Arms Jean-Luc Godards “a travel through the socio-political landscape of the United States, mapping its pathos on the evening of the November elections” (Gorin).

Die Vorträge finden am 20., 23. und 26. Oktober bei freiem Eintritt im Festivaltreffpunkt VIENNALE ZENTRALE im Dachgeschoß der Urania statt. Beginn ist jeweils 16 Uhr.

VIENNALE vom 15. bis 27. Oktober

Auf der Gästeliste der VIENNALE finden sich zahlreiche internationale Regisseure, Schauspieler und Produzenten, darunter die Hollywood-Größe Lauren Bacall, die für einige Tage als Guest of Honour des Festivals erwartet wird. Aus Anlass der ihnen gewidmeten und gemeinsam mit dem Österreichischen Filmmuseum organisierten Retrospektive “Die Früchte des Zorns und der Zärtlichkeit” wird das Filmemacher-Paar Danièle Huillet und Jean-Marie Straub sowie eine Reihe von Darstellern und Mitarbeitern ihrer Filme zu Gast bei der VIENNALE sein.

Link:
www.viennale.at

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Programm der VIENNALE 2004 fixiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen