AA

Produktrückruf: "Fremdkörper" in Mehl und Salz von Ölmühle Fandler

Ölmühle Fandler ruft Mehle und Salze wegen Fremdkörper zurück
Ölmühle Fandler ruft Mehle und Salze wegen Fremdkörper zurück ©Rike/pixelio.de
Die Ölmühle Fandler musste am Montag, den 18. April den Rückruf von sechs Produkten bekannt geben. Es sollen sich Fremdkörper von bis zu vier Millimetern darin befinden.

Betroffen sind “Bio-Haselnussmehl”, “Bio-Hanfmehl”, “Bio-Kürbiskernmehl”, “Bio-Mandelmehl”, “Bio-Haselnuss Salz” und “Bio-Kürbiskern Salz” der Firma Fandler, welche sich seit März 2016 im Handel befinden.

Rückruf bei Öhlmühle Fandler

Der Grund sind Fremdkörper aus Metall in einer Größe von zwei bis vier Millimeter, die in diesen Produkten enthalten sein könnten. Diese Produkte sollten daher nicht verzehrt werden und können an der Verkaufsstelle oder direkt bei der Ölmühle Fandler zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage eines Kassenbeleges rückerstattet. Als Ursache wurde ein Produktionsfehler bei einem externen Lieferanten des Unternehmens genannt.

Die Ölmühle hat unter der Telefonnummer 0664/88791811 eine Hotline eingerichtet, welche von Montag bis Freitag zwischen 8.00 Uhr und 17.00 Uhr besetzt ist.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Produktrückruf: "Fremdkörper" in Mehl und Salz von Ölmühle Fandler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen