Produktrückruf bei HP: Diese Notebook-Akkus können überhitzen

HP ruft bestimmte Notebook-Akkus zurück.
HP ruft bestimmte Notebook-Akkus zurück. ©pixabay.com (Sujet)
Hewlett Packard (HP) hat am Donnerstag Akkus zurückgerufen, die mit bestimmten Notebooks geliefert wurden, die weltweit zwischen März 2013 und August 2016 verkauft oder vom Kundendienst als Ersatzteile zur Verfügung gestellt worden sind. Laut HP besteht jeweils die Gefahr der Überhitzung.

Die betroffenen Akkus wurden mit HP, Compaq, HP ProBook, HP ENVY, Compaq Presario und HP Pavilion Notebooks geliefert oder als Zubehör bzw. Ersatzteile verkauft oder vom Kundendienst als Ersatzteil bereitgestellt. Diese Akkus können überhitzen, wodurch Verletzungsgefahr durch Feuer und Verbrennungen besteht.

HP warnt vor Überhitzung: Diese Notebook-Akkus werden zurückgerufen

HP ersuchte die Kunden, alle potenziell betroffenen Produkte zu überprüfen und veröffentlichte hierzu eine Liste mit möglicherweise betroffenen Akkus und Barcode-Nummern. Das Zeichen ^ kann eine Zahl, ein Symbol oder ein Buchstabe sein.

6BZLU^^^^^^^^^

6CGFK^^^^^^^^^

6CGFQ^^^^^^^^^

6DEMA^^^^^^^^^

6DEMH^^^^^^^^^

6EBVA^^^^^^^^^

6CZMB^^^^^^^^^

6DGAL^^^^^^^^^

HP bittet die Kunden auch, auf der HP-Website mit der Akku-Rückrufaktion den Akku zu prüfen. Der Einsatz von betroffenen Akkus sollte unverzüglich eingestellt werden. Weiters sollen die Akkus aus den Notebooks entfernt werden. HP erklärte, für jeden verifizierten, vom Rückruf betroffenen Akku kostenlos Ersatz zur Verfügung zu stellen.

>> Mehr Infos zur Akku-Rückrufaktion auf der HP-Website

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Produktrückruf bei HP: Diese Notebook-Akkus können überhitzen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen