Prinz William zeigte in Kanada sein Können

Auf seiner Reise durch Kanada hat der britische Prinz William sein Können als Hubschrauberpilot unter Beweis gestellt: Vor den Augen seiner Frau Catherine nahm er am Montag (Ortszeit) auf der Prince-Edward-Insel im Osten des Landes auf eigenen Wunsch an einer spektakulären Marineübung teil, bei der er mit einem Hubschrauber auf einem See landen musste.
William habe das “außerordentlich gut gemacht“, sagte Übungsleiter Patrick MacNamara nach der Übung, die Kate vom historischen Strandhotel Dalvay-by-the-Sea am Ufer des Sees aus verfolgte.

William, der als Pilot eines Rettungshubschraubers der Royal Air Force in Wales stationiert ist, simulierte bei der Übung mehrmals eine Notwasserung des Helikopters. Beim fünften Durchgang schaltete er sogar eines der beiden Triebwerke des kanadischen “Sea King“-Helikopters ab, um eine Panne zu simulieren. Übungsleiter MacNamara beschrieb Williams Landungen später als “sehr knackig“. “Er weiß in einem Flugzeug zweifellos, was er tut”, lobt er.

Später nahmen William und Catherine noch an einem Drachenbootrennen mit der kanadischen Nationalmannschaft teil, wobei Williams Team das seiner Frau um eine Bootslänge schlug. An Bord eines Schiffs der kanadischen Küstenwache wurde dem frischgebackenen Ehepaar außerdem eine Such- und Rettungsübung vorgeführt.

William und Catherine waren am Donnerstag zu ihrer neuntägigen Kanada-Reise, ihrer ersten offiziellen Auslandsreise, eingetroffen. Ihr nächstes Ziel war die Stadt Yellowknife im Nordwesten des Landes, wo für Dienstag eine Begegnung mit Ureinwohnern geplant war. Während eines zweitägigen Besuchs in Quebec hatten die beiden 29-Jährigen zuvor die dort weit verbreitete Ablehnung der britischen Krone zu spüren bekommen. Am Freitag reisen die beiden weiter nach Kalifornien, wo sie bis zum 10. Juli bleiben werden.

APA

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Prinz William zeigte in Kanada sein Können
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen