Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Prinz Stefan von Thurn und Taxis gestorben

Drei Tage nach seiner Verhaftung wegen Verdacht auf Drogenhandels ist Prinz Stefan von Thurn und Taxis im Wiener Landesgericht gestorben. Er dürfte an Erbrochenem erstickt sein, die Familie hat laut Krone einen Anwalt eingeschaltet.

Er gehörte zum unbekannten Zweig des Thurn und Taxis Geschlechts. Bekannter und öfter in den Schlagzeilen ist der deutsche Teil der Familie und das dortige Oberhaupt Gloria. Der 38-jährige Stefan lebt mit seinen Eltern und seinen beiden Brüdern Max und Andreas in Wien.

Hier sitzt der Prinz auch wegen Verdachts auf Drogenhandel in Untersuchungshaft. Er soll für eine Bande aus dem ehemaligen Jugoslawien Drogen in Österreich verkauft haben. Die Umstände seine Todes sind nach wie vor mysteriös. Die Familie hat jetzt einen Anwalt eingeschaltet, und will die Gründe für das Ableben des adeligen Sprosses wissen. Die Ermittlungen werden aber noch ein bis zwei Wochen dauern.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Prinz Stefan von Thurn und Taxis gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen