Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Prager Ministerien streiten um Temelin

Die tschechische Regierung ist uneins über eine in Deutschland geplante Anhörung über das umstrittene Atomkraftwerk Temelin in Südböhmen.

Während das Umweltministerium in Prag eine solche Veranstaltung unterstütze, spreche sich das Industrieministerium strikt gegen eine Beteiligung tschechischer Experten an einer Anhörung in Deutschland aus, berichteten Zeitungen in Prag am Mittwoch. Das deutsche Umweltministerium teilte auf Anfrage mit, man bemühe sich, dass die Anhörung in den nächsten zwei Monaten stattfinden kann.

Die Veranstaltung wäre nach Ansicht des Prager Umweltministeriums Teil der Temelin-Umweltverträglichkeitsprüfung. Dieses Argument lehnt das Industrieministerium jedoch mit dem Hinweis ab, dass sich Temelin bereits seit Oktober 2000 im Testbetrieb befindet und die Prüfung hinfällig sei. Das tschechische Kabinett wollte am Mittwoch über den Streit beraten.

Der deutsche Umweltminister Jürgen Trittin hatte vor kurzem kritisiert, dass die Prager Regierung entgegen früherer Zusagen die Bürgeranhörung für die deutsche Bevölkerung „kurzerhand auf das Ende des Jahres verschoben hat“.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Prager Ministerien streiten um Temelin
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.