Poyet Nachfolger von Di Canio in Sunderland

Sunderland hatte bisher wenig zu jubeln
Sunderland hatte bisher wenig zu jubeln
Uruguays ehemaliger Fußball-Nationalspieler Gustavo Poyet ist neuer Coach von Premier-League-Schlusslicht AFC Sunderland. Der 45-Jährige erhielt einen Zweijahresvertrag und soll die "Black Cats" vor dem Abstieg retten. Poyet, als Spieler für Chelsea und Tottenham Hotspur aktiv, ist bereits Sunderlands sechster Trainer in den vergangenen fünf Jahren.


Der Italiener Paolo Di Canio war im September wegen Erfolglosigkeit entlassen worden. Seitdem hatte Kevin Ball als Interimstrainer die Mannschaft betreut. Sunderland hat nach sieben Runden der neuen Saison erst einen Punkt auf dem Konto und bereits sechs Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Poyet war bis Juni beim Brighton & Hove Albion Football Club in der zweiten Liga als Trainer beschäftigt.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Poyet Nachfolger von Di Canio in Sunderland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen