Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Postfilialen in Wien werden geschlossen: 17 Postämter werden umgesiedelt

Diese 17 Postfilialen bekommen in Wien eine neue Adresse.
Diese 17 Postfilialen bekommen in Wien eine neue Adresse. ©APA
Bis Ende 2019 müssen 73 Postfilialen, die in Kooperation mit der BAWAG betrieben werden, umsiedeln. In Wien werden folgende Postfilialen schließen und an neuen Standorten wieder geöffnet. Hier finden Sie die neuen Post-Adressen in Wien.
Suche nach neuem Post-Partner
42 Postfilialen werden geschlossen

Die Post muss ihr Filialnetz in Österreich nach dem Ende der Bank-Kooperation mit der BAWAG neu aufstellen. Allein in Wien verliert die Post dadurch bis Ende 2019 42 Filialen, österreichweit sind es 73. Noch heuer sollen 17 Filialen übersiedeln oder von Postpartnern übernommen werden. Die ersten neuen Filialen sollen im September eröffnen, berichtet ORF-Wien online.

42 Postfilialen in Wien schließen – 17 werden umgesiedelt

Von den insgesamt 42 betroffenen Standorten in Wien sollen noch bis Jahresende 17 ersetzt werden, heißt es von der Post laut orf.at. 13 übersiedeln an neue Standorte, vier werden von Postpartnern übernommen. “Im September eröffnen wir dann die ersten neuen Standorte. Es werden voraussichtlich drei sein”, wird Post-Sprecher David Weichselbaum zitiert.

Mindestens zehn der neuen Standorte, die noch heuer eröffnen sollen, seien mit einem neuen Konzept ausgestattet. Dieses beinhalte etwa eine Selbstbedienungszone, einen Bereich mit Sitzgelegenheit, Kaffee- und Wasserspender, eine Kinderecke und ein Ticketsystem, das zum nächsten freien Schalter weist.

“Postgeschäftsstellen in Wien weiter verdichten”

Wie viele Postpartner bis Ende 2019 einzelne Filialstandorte ersetzen sollen und wo genau die restlichen neuen Filialen eröffnen werden, steht laut Weichselbaum derzeit noch nicht fest. Es sollen jedenfalls nicht weniger werden. “Wir beabsichtigen, das Netz an Postgeschäftsstellen in Wien insgesamt weiter zu verdichten”, so der Sprecher.

Die Kooperation mit der BAWAG läuft Ende 2019 aus. Mit wem die Post künftig im Bankgeschäft zusammenarbeiten wird, ist weiter offen. Die Volksbanken haben die angedachte Kooperation vor einem Monat abgesagt. Als Kandidaten werden in Medien noch Santander oder die Anadi Bank, die frühere Hypo Alpe Adria Österreich, genannt.

Diese Postfilialen in Wien schließen und werden übersiedelt

Diese 17 Wiener Postfilialen werden umgesiedelt:

Alte Adresse Neue Adresse
1024 Lassallestraße 38  1024 Elderschplatz 4
1213 Brünner Straße 133  1213 Trillergasse 4
1140 Hütteldorfer Straße 209  1140 Felbigergasse 37
1023 Johann-Böhm-Platz 1  1023 (Post Partner)
1022 Praterstraße 68  1022 Schüttelstraße 77a
1035 Kardinal-Nagl-Platz 12  1035  Gestettengasse 2a
1233 Levasseurgasse 1  1233 Levasseurgasse 2
1194 Heiligenstädter Straße 113  1194 Mooslackengasse 17
1113 Thürnlhofstraße 30  1114 Mühlsangergasse 42
1025 Taborstraße 37  1025 Obere Donaustraße 73
1215 Prager Straße 203  1215 Berlagasse 7-11
1106 Favoritenstraße 132  1106 Troststraße 11
1203 Wallensteinstraße 32  1203 Wallensteinstraße 33
1165 Thaliastraße 140  1165 Thaliastraße 136
1183 Gersthofer Straße 65  1183 Gersthofer Straße 73
1254 Rennbahnweg 40  1254 Wagramer Straße 195
1174 Hernalser Hauptstraße 133  Verlagerung nach 1170 Wien

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Postfilialen in Wien werden geschlossen: 17 Postämter werden umgesiedelt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen