Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Post richtet 24-Stunden-SB-Zonen ein

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Die Österreichische Post AG will in ihren 200 wichtigsten Filialen rund um die Uhr geöffnete Selbstbedienungszonen einrichten - Filiale in Wien machte den Anfang.

In einer Filiale in der Wiener City hat die Post am Donnerstag ihre erste SB-Zone eröffnet. Insgesamt will die Post in den nächsten fünf Jahren für rund 45 Mio. Euro ihr Filialnetz erneuern, sagte der zuständige Vorstand, Herbert Götz, am Rande der Eröffnung.

Vorerst bietet die Post im SB-Bereich nur Bankdienste an. Neben einem Bankomaten hat das Unternehmen auch Automaten für Bankeinzahlungen und Banküberweisungen sowie ein Kopiergerät aufgestellt. Ab dem kommenden Jahr soll das Foyer dann aber auch um Post-Services erweitert werden. Geplant sind unter anderem elektronische Schalter für die Aufgabe von Einschreibbriefen und für die Rund-um-die-Uhr-Abholung von Paketen, erklärte Götz.

“Keine neuen Personaleinsparpläne”

Dass hinter der Automatisierung auch neue Personaleinsparpläne stehen könnten, dementiert der Post-Vorstand. Ziel sei ein verbesserter Kundennutzen und, dass die Post-Bediensteten am Schalter künftig mehr Zeit zur Betreuung und Beratung der Kunden haben. Ausbauen will die Post vor allem ihre Finanzberatung: etwa im Bereich Wertpapiere, Versicherungen und Kredite.

Erneuert und durch SB-Zonen erweitert werden sollen nach den jetzigen Plänen sämtliche Hauptpostämter in den Landes- und Bezirkshauptstädten. Auch in Wien werden zumindest die jeweiligen Hauptpostämter pro Bezirk, aber auch jene Filialen mit besonders hohen Frequenzen erneuert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Post richtet 24-Stunden-SB-Zonen ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen