Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Positiver Doping-Test bei zwei Spielern der Graz Giants

Die A-Probe von zwei Spielern der Graz Giants war beim AFL-Finale gegen die Tirol Raiders positiv. Ihnen droht nun eine Sperre von zwei Jahren.

Am 27. Juni diesen Jahres feierten die Graz Giants ihren zehnten österreichischen Meistertitel. Im Finale bezwangen die Murstädter die Tirol Raiders mit 31:21. Bei diesem Erfolg waren auch die beiden Spieler Armando Ponce de Leon und Georg Purger dabei.

Laut einem Bericht des Internetportals salzburg24.at ergab ein damals durchgeführter Dopingtest nun den Nachweis der Einnahme von nicht erlaubten Substanzen. Beim dritten Spieler der Grazer, Chris Gunn, fiel der Test negativ aus.

Die Giants distanzieren sich von diesem Vergehen der beiden Akteure und suspendierten diese umgehend. Christian Steiner, Anti Doping Referent des American Football Bund Österreich (AFBÖ), erklärt die weitere Vorgehensweise: “Obwohl für beide die Unschuldsvermutung gilt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass auch die B-Probe positiv ist, bei 99,7 Prozent.” Sowohl de Leon als auch Purger droht nun eine Sperre von zwei Jahren.

Der Meistertitel kann den Grazern aber nicht mehr aberkannt werden. “Es gibt im österreichischen Mannschaftssport die Regel, dass ein Titel erst ab drei positiv getesteten Spielern ungültig ist”, erklärt Steiner. In Zukunft wolle der Verband zusammen mit der Nationalen Anti Doping Agentur, kurz NADA, zahlreiche Antidoping-Seminare durchführen, um solche Vorkommnisse zu verhindern. Steiner: “Wir lassen nicht zu, dass unser Sport weiterhin beschmutzt wird.”

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Positiver Doping-Test bei zwei Spielern der Graz Giants
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen