AA

Portugiese Paulo Sousa wird Trainer des FC Basel

Paulo Sousa von Israel in die Schweiz
Paulo Sousa von Israel in die Schweiz
Paulo Sousa wird neuer Trainer beim Schweizer Fußball-Meister FC Basel. Das teilte der Club am Mittwoch mit. Der Portugiese, der 1997 mit Borussia Dortmund die Champions League gewann, kommt vom israelischen Meister Maccabi Tel Aviv und erhält beim 17-fachen Schweizer Meister einen Drei-Jahres-Vertrag.


Der 51-fache Nationalspieler startete 2008 seine Trainerlaufbahn in England bei den Queens Park Rangers. Als Spieler war der 43-Jährige auch für Juventus Turin, Inter Mailand sowie Sporting und Benfica Lissabon aktiv.

Erfolgstrainer Murat Yakin hatten zum Saisonende in beiderseitigem Einvernehmen entschieden, die Zusammenarbeit zu beenden. Yakin war seit Oktober 2012 Cheftrainer in Basel. Unter der Leitung des ehemaligen Schweizer Internationalen (39 Jahre) wurde Basel 2013 und 2014 jeweils Meister, stieß 2013 bis ins Halbfinale der Europa League vor und erreichte im selben Jahr auch für die Gruppenphase der Champions League. In diesem Frühjahr eliminierte Basel im Achtelfinale der Europa League Salzburg, ehe im Viertelfinale gegen Valencia das Aus kam.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Portugiese Paulo Sousa wird Trainer des FC Basel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen