Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Polnische Restaurants in Wien begeistern vor allem mit Pierogi

Die kleinen Teigtaschen Pierogi gelten als besondere Leckerbissen und Sattmacher.
Die kleinen Teigtaschen Pierogi gelten als besondere Leckerbissen und Sattmacher. ©dpa
Die polnische Küche gilt als besonders deftig. Damit kann man in Wien natürlich nur wenig beeindrucken, denn auch die Wiener Küche ist nicht ganz ohne. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich in Wien die unter dem Namen Pierogi oder Piroggen bekannten Teigtaschen mit verschiedensten Füllungen - das Nationalgericht.

In Polen spielen Teigprodukte als Beilage beinahe genauso eine wichtige Rolle wie in Italien. Da wundert es nicht, dass die Teigtaschen namens Pierogi als Nationalgericht gelten. Andere Beilagen, wie etwa Kasza, eine Grütze aus Buchweizen, kommen in Österreich vermutlich weniger gut an und werden entsprechend auch seltener angeboten. Die polnische Küche blickt auf eine lange Tradition zurück, in der vor allem (selten vegetarische) Suppen wichtig sind. Geschmacklich ist polnisches Essen für Österreicher wenig exotisch, da die Hauptgewürze Pfeffer und Majoran auch in Österreich häufig Verwendung finden.

Polnische Restaurants in Wien

Auf der Speisekarte des Café-Restaurants Kandl (7., Kandlgasse 12) muss man zwischen Pizza, Käsetoast und Wiener Schnitzel erst einmal nach den polnischen Spezialitäten suchen, wird aber sehr bald fündig. Hier gibt es köstliche Pierogi (gefüllte Teigtaschen), verschiedene Suppen wie Bigos (mit Krautfleisch) oder Barszcz (mit Roten Rüben), Schabowny und Placki. Täglich gibt es ein wechselndes Mittagsmenü um 6,40 Euro. Montag bis Freitag von 10 bis 22 Uhr, Samstag/ Sonntag und an Feiertagen von 12 bis 22 Uhr geöffnet. Fans von polnischem Bier werden sich über das hier erhältliche Zywiec freuen.

Piotrowski Brötchenstube (1., Schwertgasse 2) bietet eigens kreierte, ausgefallene Gemüseaufstriche aus Spinat, Zucchini oder Rotkraut an. Außerdem gibt es süße und herzhafte Pierogi mit unterschiedlichen Füllungen. Absolut empfehlenswert für die Mittagspause. Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr geöffnet.

Weitere Restaurant-Tipps für Wien finden Sie hier.
(SVA)

  • VIENNA.AT
  • VIENNA.AT
  • Polnische Restaurants in Wien begeistern vor allem mit Pierogi
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen