Polnische Diebesbande mit Sitz in Wien

Bilderbox
Bilderbox
Niederösterreichische Polizisten haben einer polnischen Diebesbande das Handwerk gelegt. Nach einem Einbruch am Mittwoch wurde zunächst ein 24-jähriger Verdächtiger in seinem Fahrzeug angehalten und in Haft genommen.

Im Zuge der Erhebungen wurden am Donnerstag in Wien-Leopoldstadt zwei weitere Kriminelle (19 und 20 Jahre alt) geschnappt.

Die Polen sollen in einem Wohnhaus 20 Uhren, zwei Handys, einen MP3-Player sowie Bargeld gestohlen haben. Die Schadenshöhe wurde von der NÖ Sicherheitsdirektion mit rund 4.900 Euro beziffert. Im Zuge einer Fahndung wurde der erste Verdächtige gestellt, im Pkw fanden die Beamten Einbruchswerkzeug. Mit Unterstützung von Polizisten der Temporären SonderOrganisation (TSO) des Landeskriminalamtes NÖ wurden zwei weitere Männer „an einem illegalen Wohnsitz“ in Wien festgenommen. Sie sollen an dem Einbruch in Edlitz beteiligt gewesen sein.

Eine 24-jährige Polin befand sich als Beifahrerin in dem Pkw, der von den Exekutivbeamten gestoppt worden war. Bei der Frau, ihr konnte laut Polizei keine Straftat nachgewiesen werden, fanden die Beamten Schmuck. Womöglich sei dieser auch gestohlen worden. Die Polizei vermutet, dass die Kriminellen weitere Einbrüche verübt haben. Ringe, Halsketten oder eine goldene Armbanduhr hätten aber noch keinen Tatorten zugeordnet werden können. Hinweise sind an die Außenstelle Sollenau des Landeskriminalamtes Niederösterreich (Telefonnummer: 059133/3370 ) erbeten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Polnische Diebesbande mit Sitz in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen