Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Polizeikräfte an Bord tschechischer Flugzeuge

Der Sicherheitsrat hat in Prag für die Einführung eines modifizierten Sicherheitssystems zum Schutz der einheimischen Zivilflughäfen und Zivilflugzeuge entschieden.

Dieses System schließt unter anderem den Begleitschutz von bewaffneten Polizeikräften an Bord tschechischer Maschinen ein. Auch die Gepäckskontrollen werden verschärft.

„Die Reisenden sollten diesen Begleitschutz jedoch nicht als solchen wahrnehmen”, sagte Verkehrsminister Milan Simonovsky nach der Sitzung gegenüber Journalisten. Auf den Israel-Flügen der tschechischen Fluggesellschaft CSA stünden bereits heute speziell ausgebildete Polizeioffiziere im Einsatz. Später sollen sie auf allen CSA-Verbindungen mitfliegen. „Für ausländische Fluggesellschaften mit bewaffnetem Personal an Bord werden strenge Bestimmungen gelten”, sagte Simonovsky weiter.

Die verschärften Sicherheitsbestimmungen in Tschechien sind eine Reaktion auf Terrordrohungen. Die meisten Vorkehrungen entsprechen gemäß Simonovsky Direktiven des Europäischen Parlaments und des Europarates und treten am 1. Mai zum Beitritt der Tschechischen Republik in die Europäische Union (EU) in Kraft.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Polizeikräfte an Bord tschechischer Flugzeuge
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.