Castor-Transport auf dem Weg in Richtung Gorleben

Auch Greenpeace-Sperraktion inzwischen beendet.
Auch Greenpeace-Sperraktion inzwischen beendet. ©AP
Der 13. Castor-Transport ins Zwischenlager Gorleben ist am Montag zu seiner letzten Etappe aufgebrochen. Die Lastwagen mit den elf Atommüll-Behältern verließen nach Angaben eines AFP-Reporters gegen 18.45 Uhr die Verladestation in Dannenberg, wo sie seit dem Morgen nach und nach per Kran vom Zug auf die Lkw umgeladen worden waren.
Castor-Gegner blockieren weiter
Atomkraftgegner an Gleise gekettet

Das Zwischenlager in Gorleben liegt 19 Kilometer von der Verladestation entfernt und kann nur über Straßen erreicht werden, da es keinen Gleisanschluss hat. Vor der Abfahrt des Konvois räumte die Polizei eine Straßenblockade, zu der sich hunderte Castor-Gegner versammelt hatten.

Der Castor-Transport war am Mittwochnachmittag per Zug in der französischen Wiederaufarbeitungsanlage La Hague gestartet und ist mit einer Dauer von rund fünf Tagen bereits jetzt der bisher längste. Auf dem Weg zum Verladebahnhof in Dannenberg war er durch Gleisblockaden von Atomkraftgegnern lange aufgehalten worden. Zuletzt hatten Aktivisten den Zug für 14 Stunden gestoppt, weil sie sich kurz vor Dannenberg in einer ausgeklügelten Beton-Konstruktion auf den Gleisen verankert hatten, die Spezialisten der Polizei nicht knacken konnten.

Am Montag versuchten Castor-Gegner, den Transport durch Straßenblockaden kurz vor seinem Bestimmungsort in Gorleben weiter aufzuhalten. Die Polizei räumte vor der Durchfahrt des Lkw-Konvois außer der Sitzblockade bei Gorleben auch eine Straßensperre von Greenpeace-Aktivisten, die sich im Inneren eines Kleintransporters auf einer der möglichen Strecken nach Gorleben festgesetzt hatten. Insgesamt sind bei dem Castor-Transport 19.000 Polizisten in Einsatz. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Castor-Transport auf dem Weg in Richtung Gorleben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen