Polizei-Kontrollen an Wiener Hotspots am Wochenende: Über 30 Festnahmen

Die jüngst aufgestockte Bereitschaftseinheit der Polizei führte in Wien Kontrollen durch
Die jüngst aufgestockte Bereitschaftseinheit der Polizei führte in Wien Kontrollen durch ©BPD Wien
Kontrollen der Bereitschaftseinheit der Wiener Polizei haben am Wochenende zu mehr als 30 Festnahmen geführt. Im Einsatz waren die Beamten an stark frequentierten Plätzen wie Schwedenplatz, Donaukanal, Praterstern, Schottenring und Bahnhof Wien-Mitte.
Einsatz & Drogenfunde

Auch im Bereich von öffentlichen Verkehrsmitteln rund um diese Örtlichkeiten wurden Kontrollen durchgeführt.

Kontrollen an knapp 800 Personen

Unter den von Freitagabend bis Sonntagfrüh insgesamt 780 überprüften Personen waren vier, die per Haftbefehl gesucht wurden. Außerdem wurden bei den Kontrollen auch Drogen sichergestellt.

Gesuchte Straftäter festgenommen

Ein international und drei national gesuchte Verdächtige gingen der Polizei ins Netz. Sie sollen Diebstähle oder Sachbeschädigungen beziehungsweise einen Raub auf einen Lokalgast in einem Wettlokal begangen haben. Einer der Haftbefehle war noch keine 24 Stunden alt, teilte Polizeisprecher Patrick Maierhofer am Sonntag mit.

Drogen-Funde und Co.: Anzeigen

Kontrolliert wurde an Hotspots wie dem Schwedenplatz, am Donaukanal, am Praterstern, dem Schottenring sowie beim Bahnhof Wien-Mitte. Es kam zu Anzeigen wegen nicht rechtmäßigen Aufenthaltes im Bundesgebiet, außerdem wurden bei den Personenkontrollen Drogen wie Kokain und Cannabis gefunden. Die Bereitschaftseinheit der Wiener Polizei war erst Anfang November von 150 auf 170 Beamte aufgestockt worden.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Polizei-Kontrollen an Wiener Hotspots am Wochenende: Über 30 Festnahmen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen