Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Polizei konnte mehrere Taschendiebe in Wien überführen

Die Polizei Wien rät zur Vorsicht vor Taschendieben.
Die Polizei Wien rät zur Vorsicht vor Taschendieben. ©APA
Besonders in der hektischen Adventzeit sollte man vermehrt auf Taschendiebe achten. Der Polizei Wien gelangen am Donnerstag und Freitag in diesem Sinne Erfolge.

Am 13.12.2018 wurden in einem Supermarkt in der Nußdorfer Straße zwei Bulgaren nach einem versuchten sowie einem vollendeten Diebstahl festgenommen. Eine 71-jährige Frau schöpfte kurz vor dem Diebstahl Verdacht und zog ihre Tasche an sich, kurz danach stahlen die Tatverdächtigen aber die Geldbörse einer 90-Jährigen. Die Polizei nahm die mutmaßlichen Diebe (43 bzw. 46 Jahre alt) daraufhin fest und stellten die Geldbörse samt 230 Euro Bargeld sicher. Die Männer wurden auf freiem Fuß angezeigt.

U-Haft für zwei junge Frauen

Am 14.12.2018 wurden von den Wiener Beamten am Praterstern zwei bosnische Frauen (17 bzw. 18 Jahre alt) angehalten. Sie stehen im Verdacht, zwischen Mai und Dezember 2018 insgesamt 30 Taschendiebstähle – vorwiegend in der U-Bahn-Linie U1 – begangen zu haben. Über den bedien jungen Frauen wurde eine U-Haft verhängt. Eine weitere 17-jährige Bosnierin, die derselben Tätergruppe zuzuordnen ist, ist nach wie vor flüchtig.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Polizei konnte mehrere Taschendiebe in Wien überführen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen