Polizei in Panama beschlagnahmte 1,5 Tonnen Kokain

Die Polizei in Panama hat 1,5 Tonnen Kokain beschlagnahmt und elf mutmaßliche Drogenschmuggler festgenommen. Dem Zugriff in der Werkstatt eines Abschleppdienstes in der Ortschaft Juan Diaz nahe Panama-Stadt seien einjährige Ermittlungen vorangegangen, teilte Polizeichef Omar Pinzon am Mittwoch mit.


Mittelamerika ist die wichtigste Transitstrecke für Kokain aus den Anbaugebieten in den Anden-Staaten Richtung Nordamerika. Die Drogenschmuggler bringen das Rauschgift meist mit Schnellbooten in die Region und dann auf dem Landweg weiter in die USA.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Polizei in Panama beschlagnahmte 1,5 Tonnen Kokain
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen