Polizei fand Schmuck und sucht Eigentümer

Die Ermittler des Wiener Kriminalkommissariats Süd "sitzen" auf einem Berg von Schmuckstücken und suchen deren Eigentümer. Die Pretiosen hätten Anfang November in einem Postpaket ins Ausland geschickt werden sollen, wurden aber rechtzeitig sichergestellt.

Aus kriminaltaktischen Gründen wurden weder der Ort der Sicherstellung noch das Ziel der Postsendung genannt. Es handle sich um keinen osteuropäischen Staat, sagte ein Kriminalist. Die Ermittler gehen von einem Fall von internationaler Bandenkriminalität aus, Interpol wurde eingeschaltet. Die 130 Schmuckstücke und Uhren stammen vermutlich von mehreren Einbruchsdiebstählen, die nicht zwangsläufig in Wien verübt wurden.

Zu sehen sind die Beutestücke im Internet auf der Homepage des Innenministeriums, “http://www.bmi.gv.at/fahndung” unter der Rubrik “Aufgefunden – Sachen – Schmuck Teil 9-13”.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Polizei fand Schmuck und sucht Eigentümer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen