Polizei erhebt Kriminalität in Flüchtlingsquartieren

Straftaten in Flüchtlingsunterkünften werden ganeu registriert
Straftaten in Flüchtlingsunterkünften werden ganeu registriert
Das Innenministerium erhebt ab diesem Jahr, wie viele Straftaten in Flüchtlingsunterkünften begangen werden. Wie Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) am Mittwoch im Parlament sagte, wurde eine eigene Tatort-Kategorie "Asyl- und Flüchtlingsunterkunft" geschaffen. Die entsprechenden Zahlen würden also für das Jahr 2016 vorliegen, so die Ressortchefin bei einer Anfragebesprechung.


Erfasst werden soll damit, welche Delikte in Bundesbetreuungseinrichtungen begangen bzw. angezeigt werden. Bei wie vielen Delikten die Tatverdächtigen Asylwerber sind, wird bereits jetzt ausgewertet und im jährlichen Kriminalitätsbericht veröffentlicht.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Polizei erhebt Kriminalität in Flüchtlingsquartieren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen