Polizei entdeckte 15 Welpen auf A1-Raststation in NÖ

Die Hundewelpen wurden ins Tierheim St. Pölten gebracht.
Die Hundewelpen wurden ins Tierheim St. Pölten gebracht. ©pixabay.com (Sujet)
Bei einer Kontrolle auf einer Raststation in NÖ staunten Polizisten am Donnerstag nicht schlecht: Gleich 15 Hundewelpen hatte ein Pkw-Lenker im Anhänger seines Fahrzeuges transportiert, die Papiere für die Tiere fehlten.

Bei einer Fahrzeugkontrolle hat die Polizei am Donnerstagabend auf einer Raststation der Westautobahn in Altlengbach im Bezirk St. Pölten-Land 15 Hundewelpen entdeckt.

15 Hundewelpen in Anhänger: Mann hatte keine Dokumente für Tiere

Der Lenker des Pkw mit Anhänger und moldawischem Kennzeichen dürfte auf der Durchreise gewesen sein, bestätigte die Polizei einen Bericht der "Kronen Zeitung" am Freitag.

Weil der Fahrer die notwendigen Dokumente für die Tiere nicht vorweisen konnte, ordnete der hinzugezogene Amtstierarzt an, die Hunde ins Tierheim St. Pölten zu bringen. Der Fahrer wurde bei der Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Polizei entdeckte 15 Welpen auf A1-Raststation in NÖ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen