Polizei-Einsatzphase I für G-7-Gipfel und Bilderberg begann

Die Polizei hat die Einsatzphase I zur Vorbereitung auf den G-7-Gipfel in Bayern und die Bilderbergkonferenz in Tirol gestartet. Dies teilte die Exekutive am Mittwoch mit. Bis Ende Mai werden zunächst rund 500 Polizisten in Tirol im Einsatz stehen.


Mit 1. Juni soll dann die Einsatzphase II und ab 9. Juni die Einsatzphase III beginnen, bei denen bis zu 2.100 Beamte aus allen Bundesländern zum Einsatz kommen sollen. Für die Abwicklung des Polizeieinsatzes zum G-7 Gipfel auf Schloss Elmau am 7. und 8. Juni sowie des anschließenden Bilderbergtreffens im Interalpen Hotel Tyrol in Telfs-Buchen von 10. bis 14. Juni wurde außerdem eine “besondere Aufbauorganisation” (BAO) mit einem rund um die Uhr besetzten und erreichbaren “kombinierten Führungs- und Einsatzstab” bei der Landespolizeidirektion Tirol und im Innenministerium in Wien eingerichtet, hieß es. Diese soll bis zum 15. Juni aufrechterhalten werden.

Aufgrund der von deutscher Seite eingeführten Grenzkontrollen rechne man in Tirol mit einem erhöhten Flüchtlingsaufkommen. Deshalb seien zusätzlich die AGM (Ausgleichsmaßnahmen)-Dienststellen entlang der Brenner- und Inntalachse mit 40 Polizeibeamten aus anderen Bundesländern verstärkt worden, teilte die Landespolizeidirektion Tirol mit.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Polizei-Einsatzphase I für G-7-Gipfel und Bilderberg begann
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen