Polen: Protest gegen Lkw-Lieferungen nach Russland sorgt für 40 Kilometer Stau

Demonstranten blockierten zeitweise die Zufahrt zu einem Zollterminal.
Demonstranten blockierten zeitweise die Zufahrt zu einem Zollterminal. ©Photo by Jack TAYLOR / AFP
Wegen des Ukraine-Kriegs haben Aktivisten in Polen gegen Warentransporte aus der EU nach Russland protestiert. Die Wartezeit für die Abfertigung habe sich an einem Grenzübergang nach Belarus auf mehr als 32 Stunden erhöht.

An einem Grenzübergang nach Belarus (Weißrussland) bei Koroszczyn blockierten Demonstranten zeitweise die Zufahrt zu einem Zollterminal, wie die Agentur PAP am Sonntag berichtete. Sie hielten ein Spruchband mit der Aufschrift "Nein zum Krieg" hoch.

Aktivisten protesierten gegen Lkw-Lieferungen nach Russland

Die Wartezeit für die Abfertigung habe sich dort inzwischen auf mehr als 32 Stunden erhöht. Die Lkw-Schlange sei auf eine Länge von rund 40 Kilometern angewachsen, sagte demnach ein Behördensprecher. Die Polizei versuchte, eine Pufferzone zwischen den Demonstranten und den Fahrspuren einzurichten.

Ministerpräsident Morawiecki für Handelsblockade gegen Russland

Der polnische Ministerpräsident Mateusz Morawiecki hatte sich am Samstag für eine Erweiterung der EU-Sanktionen gegen Russland um eine Handelsblockade ausgesprochen. "Ich stehe selbstverständlich auf der Seite der Demonstranten", sagte der nationalkonservative Politiker bei einem Besuch in Lubiczow bei Warschau. Ein solcher Schritt könne Russland "dazu zwingen zu überlegen, ob es nicht besser wäre, diesen grausamen Krieg zu beenden".

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Polen: Protest gegen Lkw-Lieferungen nach Russland sorgt für 40 Kilometer Stau
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.