Plötzlich verheiratete Prinzessin(nen)

Stockholm, 11.8.2009, 06.00 Uhr Morgens: Das schwedische Königshaus gibt in einer Presseaussendung überraschend bekannt, dass sich Prinzessin Madeleine und ihr Freund Jonas Bergström verlobt haben! König Carl XVI. Gustaf hat auch seiner zweiten Tochter seine Einwilligung zu einer Ehe gegeben. Schweden fiebert nun zwei royalen Hochzeiten im Jahr 2010 entgegen!

Seit König Carl Gustaf seine deutsche Verlobte Sylvia Sommerlath 1976 mit einer Traumhochzeit zu seiner Frau machte, wartet man in Schweden auf ein ähnlich glanzvoll-romantisches Ereignis.

Zwei Hochzeiten – aber keine Doppelhochzeit

Da Kronprinzessin Victoria, 32, 2010 ihren langjährigen Freund Daniel Westling heiraten wird, war das Ende der 33-jährigen Hochzeits-Durststrecke zwar ohnehin schon absehbar gewesen, doch nun können sich die Schweden gleich doppelt freuen: Auch Prinzessin Madeleine, 27, nach Prinz Carl Philip das jüngste Kind des schwedischen Königspaares, wird nun in absehbarer Zeit ihren Freund Jonas Bergström heiraten dürfen – vielleicht ebenfalls schon 2010?

Genau wie Unternehmer und Ex-Fitnesstrainer Daniel Westling, der zukünftige Mann ihrer Schwester Victoria, den diese am 19.6.2010 heiraten wird, ist auch Jonas Bergström kein Adeliger. Der 30-Jährige ist Jurist und arbeitet in einer Stockholmer Anwaltskanzlei als Konzipient. Eine royale Doppelhochzeit der königlichen Schwestern wird es übrigens nicht geben, wie Nina Eldh, die Sprecherin des Königshauses, bekanntgab. Prinzessin Madeleines Hochzeit werde nicht vor den schwedischen Parlamentswahlen am 19.9.2010 stattfinden.

(seitenblicke.at/foto:ap)

 

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Plötzlich verheiratete Prinzessin(nen)
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen